Triebwagen VT 628 201-5


Verbrennungstriebwagen VT 628 201-5

Die Baureihe 628 ist ein zweiteiliger Dieseltriebwagen, bestehend aus je einem Motor- (628) und Steuerwagen (928).Eingesetzt werden diese Fahrzeuge deutschlandweit im Nahverkehr auf Neben- und unter-geordneten Hauptbahnen

Sie gelten als Nachfolger der Schienenbusse. Bedingt durch die hohe Stückzahl werden die Fahrzeuge, trotz des zunehmenden Ersatzes durch zahlreiche Nach-folgetypen, nach wie vor auf einer Vielzahl nicht elektrifizierter Strecken eingesetzt. Die Entwicklung der Baureihe 628 begann Anfang der 1970er Jahre, als die Schienenbusse der Baureihe 795 und 798 das Ende ihrer veranschlagten Nutzungszeit erreichten.

it großem Brimborium wurde am 26.4.1987 der Einsatz der "Regionalschnellbahn Schleswig-Holstein" in Süderbrarup gefeiert und die ersten Triebwagen der Reihe 628.2 präsentiert. Darunter der VT 628 201-5. Mit dem Erhalt dieses Triebwagens als Museumsfahrzeug ist wieder ein Stück Schleswig-Holsteinische und auch Lübecker Eisenbahngeschichte erhalten worden.

Mit der Übernahme dieses Fahrzeuges durch den Verein Historische Eisenbahnfahrzeuge Lübeck e.V. wird der Verein in die Lage versetzt auch Kurzfahrten, d.h. sprichwörtlich „Rund um den Kirchturm“ anzubieten. Nach Restaurierung wird der Triebwagen wieder im Auslieferungszustand mit der Lackierung in mintgrün/weiß für Sonderfahrten eingesetzt.


Technische Daten zum Fahrzeug folgen in Kürze


Hier wird noch gearbeitet



(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken